Herzlich Willkommen bei Pfarre u. Burg Neuhaus 2565 Neuhaus, Burg2; Tel: 0664/62 16 999
Wir führen Sie hier durch unsereKirche u. Burg um einen kleinen Einblick zu erhalten.
Hier unsereEvents ->in der Pfarre und auf der Burg

Unsere Pfarre Neuhaus

liegt im Wienerwald in einem idyllischen, waldreichen Seitental nördlich des Triestingtals auf 423 m Seehöhe an der Straße von Weissenbach über Nöstach oder Schwarzensee nach Alland. Sie zählt etwa 700 Seelen.

Jeden 1. Mittwoch des Monats:

Burgtratsch von 15:00 - 18:00 Uhr

im Pfarrsaal der Burg Neuhaus

Gemütliches Beisammensein bei Kuchen und Kaffee

 

 

Mittwoch 10. September 2014, 19:30 Uhr

Open Air mit Harry Prünster & Almblues

 "Lachen nach Herzenslust"

Im Rosengarten der Burg Neuhaus 

Ein Programm, das die geniale Musik der Siebzigerjahre mit dem Humor unserer Zeit verbindet, präsentieren Mandy Oberle (Leadgitarre), Helmuth Wagner (Bass) und Harry Prünster. Der Groove reicht von CCR über Lynyrd Skynyrd bis hin zum Austro-Pop, und sogar das Wienerlied wird im Blueskleid vorgeführt. Kritiker meinen: "Endlich etwas Neues in der uniformen Musiklandschaft!"

Bild1 Bild2 Bild3

Karten: Vorverkauf  € 22,-   Abendkasse  € 24,-

Tel: 0680 237 72 24

Bei Schlechtwetter findet das Open Air am 11. September statt

  Plakat zum Download   Projekt-ALMBLUES zum Download

 

 

 

Freitag 19. September 2014, 19:30 Uhr

Gitarrenkonzert

Ein Leckerbissen für Freunde schöner Gitarrenmusik

Duo spielART präsentiert ihre neue CD auf Burg Neuhaus

Ein über die Österreichs Grenzen hinaus bekanntes Gitarrenduo wird am Freitag, dem19. September um 19.30 Uhr in der Kirche Neuhaus ihre dritte CD präsentieren.

Helmut Weinhandl, Lehrer am Landeskonservatorium Klagenfurt, und Ernst Sattlegger sind die zwei Konzertgitarristen.

Spürbare Einheit im Zusammenspiel und leidenschaftliches Musizieren prägen die zahlreichen Konzerte des DUOs spielART im In- und Ausland.

Die Lust, Grenzen zu überschreiten, verleiht ihrem Repertoire große stilistische Offenheit: von klassischer Gitarrenliteratur bis zu eigenen Arrangements populärer zeitgenössischer Musik.

Die angesehene Fachzeitschrift Akustik Gitarre schreibt über das Gitarrenduo ... alles, was gute Gitarrenmusik ausmacht: intensive Rhythmik, traumhafte Melodien und ein Kaleidoskop an Klangfarben!

Christian Hauer, Gitarrenlehrer an der Musikschule Triestingtal und langjähriger Freund des Duos, holt die tollen Musiker nach Neuhaus und wird mit ausgewählten Schülern und Sohn Michael den Abend mitgestalten.

Kartenpreise: € 14,-

Kartenbestellung: Rita Braun 0680 237 72 24 oder Andrea Gober 02674 87334 sowie E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Plakat zum Download

 

 

 Samstag 20. September 2014

Ausflug nach Maria Langegg und Ruine Aggstein

Pfarren Furth - Neuhaus - Pottenstein - Weissenbach

Vorläufiger Ablauf: 

07:45     Abfahrt Pottenstein, Kirchenplatz
08:10     Abfahrt Furth, Kirchenplatz
08:20     Abfahrt Weissenbach, Kirchenplatz
08:30     Abfahrt Neuhaus, Busstation

10:30     Hl. Messe Maria Langegg

12:00     Mittagessen

14:00     Leichte Wanderung zur Ruine Aggstein (ca. 1 Std.)
             Es besteht auch die Möglichkeit mit dem Bus zur Ruine Aggstein zu fahren.
 
ca. 20 Uhr Ankunft Pottenstein

 Fahrpreis (inkl. Eintritt Ruine Aggstein):  € 23,-

 

 Anmeldung Pfarre Neuhaus:  Richard Reischer, 0680 4408206  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Plakatinformation der Einladung zum Download

Seite 1 von 2

Schon von weitem sichtbar

Die Pfarrkirche ist auf einem steinigen Hügel als Teil der Neuhauser Burg gebaut.

Der westliche Abschnitt der Burg steht im Eigentum der Pfarre Neuhaus. Im Erdgeschoss ist in einem Gewölbe der Pfarrsaal mit 1,5 m dicken Mauern untergebracht, welcher erst vor kurzem adaptiert wurde. Der bekannte Pilgerweg VIA SACRA von Wien nach Mariazell führt an dieser Pfarrkirche vorbei. Sie ist dem Hl. Johannes Nepomuk geweiht und wurde in den Jahren 1610 - 1612 von Hans Christoph von Wolzogen im spätgotischen Stil als protestantisches Bethaus mit Familiengruft errichtet. An dieser Stelle stand eine romanische Burgkapelle. Mit dem Einsatz der Gegenreformation 1628 stand die Kirche mehr als 100 Jahre leer und wurde 1683 von den Türken zerstört.
Kaiser Karl VI. errichtete auf der Burg eine Spiegelfabrik und nutzte das leerstehende Gotteshaus als Spiegelmagazin. Am 12. Juni 1733 feierte Neuhaus hier die erste katholische Messe.

Kirchenführer

Das Altarbild stellt den Hl. Johannes Nepomuk auf der Wenzelsbrücke in Prag dar, mit einem Kreuz in der Hand, Blick nach oben. Zu seinen Füßen liegt ein aufgeschlagenes Buch. Über seinem Haupte ein leichter Heiligenschein. Seitlich von seinem Kopf eine schmale Sichel des Mondes, darüber, von Engeln umgeben, die Muttergottes als Lichtgestalt mit einem strahlenden Sternenkranz um ihr Haupt. Maler sowie Entstehung des Bildes sind unbekannt. 1945 wurde es durch einen Brand arg beschädigt. Die Statuen beiderseits des Altars, rechts St. Clarus, von den Spiegelfabrikarbeitern als ihr Patron verehrt, links der Hl. Nikolaus.

Die Inneneinrichtung wie Hochaltar, Kreuzwegbilder, Herz-Jesu-Statue, Muttergottesstatue stammen aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Der 2006 geweihte Volksaltar und der Ambo aus Glas und spanischem Marmor stammen vom Bildhauer Joachim Hoffmann. Die Renovierungsarbeiten der Kirche dauerten 2 Jahre und wurden am 10. September 2006 mit der feierlichen Altarweihe durch Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien, abgeschlossen.

Die Orgel wurde 1891 von Johann Marcell Kauffmann für Neuhaus gebaut. Die Kosten betrugen 1503 Gulden. Dieses Instrument zählt zu den Standardwerken dieser Firma, es ist ein solid ausgeführtes Werk mit guten Klangeigenschaften. In dieser unveränderten Form sind nur mehr wenige Orgeln erhalten. Auf Grund des immer noch bemerkenswert guten Gesamtzustandes wurde vom Landeskonservator die Generalsanierung empfohlen und 2005 durchgeführt.

Unter dem Altarraum befindet sich die nicht öffentlich zugängliche, geräumige Familiengruft der Familie Wolzogen. Neben vier Familienmitgliedern soll auch ein Priester in der Gruft beigesetzt sein. Eine Steintafel auf der Altarrückwand weist mit folgendem Wortlaut darauf hin: „Hier ligt ein Prister voll des Ruhms Ein Ehr des wahren Pristerthums Ein Seellenhirth der löblich wachte Ein einsams Hertz, das kristlich dachte Ein Prediger von Geist und Witz Josephus Fritz."

Events

6. Aug 2014 um 15:00
Burgtratsch
________________________
10. Sep 2014 um 19:30
Open Air mit Harry Prünster & Almblues
________________________
19. Sep 2014 um 19:30
Gitarrenkonzert "Duo spielART"
________________________
20. Sep 2014 um 07:45
Pfarrausflug Maria Langegg und Ruine Aggstein
________________________
1. Okt 2014 um 15:00
Burgtratsch
________________________
17. Okt 2014 um 19:30
Konzert: Musik an der Via Sacra
________________________
5. Nov 2014 um 15:00
Burgtratsch
________________________
15. Nov 2014 um 19:30
Konzert "Goldmuskateller&Lagrein"
________________________
29. Nov 2014 um 13:00
Advent auf Burg Neuhaus
________________________
30. Nov 2014 um 13:00
Advent auf Burg Neuhaus
________________________
30. Nov 2014 um 15:00
Adventkonzert
________________________
3. Dez 2014 um 15:00
Burgtratsch
________________________
24. Dez 2014 um 21:30
Christmette, anschl. Turmblasen und Weihnachtspunsch
________________________
25. Dez 2014 um 08:45
Hl. Messe Christtag
________________________
26. Dez 2014 um 08:45
Hl. Messe Stephanitag
________________________

Kontakt Adresse

Pfarre Neuhaus
Burg 2
2565 Neuhaus

Tel: 0664/62 16 999

Impressum -

Herausgeber, Alleininhaber und Redaktion:
Pfarre Neuhaus

Verantwortlich für den Inhalt:
Br. Karl-Heinz Wiegand Sam. FLUHM

...

Wer ist Online?

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online

Joomla inotur picma